OT Bartschendorf

Bartschendorf ist ein typisches Runddorf, dass zur Kolonistenzeit (1775) entstand. Es liegt südöstlich von Dreetz, zwischen Rhinkanal und dem Alten Rhin. Der Name geht zurück auf den General Bartsch.
Zietensaue ist eine kleine Ansiedlung bei Bartschendorf. Diese wurde ebenfalls in der Kolonistenzeit gegründet. Sein Name geht auf den berühmten General Zieten zurück.
Friedrich II. (Friedrich der Große) besichtigte Bartschendorf 1779 nach der erfolgreichen Kolonisation. Friedrich schenkte nach mehrfachem Wunsch den Einwohnern 1798 bis 1801 eine Kirche. Auch eine Schule war bis 1947 vorhanden.

Bartschendorf aus der Luft